Jugend Workshop „Panoramafotografie“ mit Hermann Mohr am 27.09.2018

Jugend Workshop „Panoramafotografie“ mit Hermann Mohr am 27.09.2018

Jugend Workshop „Panoramafotografie“ mit Hermann Mohr am 27.09.2018

Am Donnerstag, den 27. September 2018 war der zweite Vorsitzende unseres Fotoclubs, Hermann Mohr, zu Besuch im Jugendfotoclub. Zuerst fuhren wir zu einer Anhöhe über Ellhofen. Dort sagte er uns die Einstellungen für die Kameras, um Panoramas zu schießen. Wir hatten bereits im Vorfeld eine hilfreiche PDF zum Thema Panorama-Fotografie von ihm erhalten. Als wir dort nach gut einer Stunde mit viel Fotomaterial im Repertoire zurück in das Clubheim aufbrachen, bauten wir dort in Photoshop und Lightroom einige Einzelaufnahmen zu Panoramabildern zusammen. Hermann zeigte uns wie man diese mit wenigen Schritten auf dem Bildschirm erblicken kann. Dieser Abend war sehr informativ und spannend und jedes Jugendmitglied ist schon gespannt, bald auf eigene Faust Panoramabilder zu schießen und anschließend am Computer zusammen zusetzen. Vielen Dank für diesen weiterbildenden Abend an Susanne und Jakob und vor Allem an Hermann Mohr.
Text von Paul-Richard Kaufmann Jugendmitglied

Letzte Beiträge

Foto-Exkursion auf dem BUGA-Gelände Heilbronn

Foto-Exkursion auf dem BUGA-Gelände Heilbronn

Foto-Exkursion auf dem BUGA-Gelände Heilbronn

Letzte Beiträge

Friedrichshoffestival 2018 – ein Abend mit schönen Motiven

Friedrichshoffestival 2018 – ein Abend mit schönen Motiven

Friedrichshoffestival 2018 – ein Abend mit schönen Motiven

Am 28.07.2018 verbrachten 15 Mitglieder des FCO`s ihren Abend im Friedrichshof auf dem gleichnamigen Festival, welches zum 17. Mal stattfand.
9 Jugendliche und 6 Erwachsene Fotografen fotografierten die vier verschiedenen Bands, sowie eine Feuershow und machten Übersichtsaufnahmen des Festivals.
Von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr trat die Band „PXXT“ auf, von 19.50 Uhr bis 21.00 Uhr „PADDELNOHNEKANU“, von 21.30 Uhr bis 22.30 Uhr die Band „HIGH TIDE“ und von 23.00 Uhr bis 1.00 Uhr „STROKE UNIT“.
Von 21.00 Uhr bis 21.30 Uhr und 22.30 Uhr bis 23.00 Uhr entzückte „Feuerfest“ mit ihrer Feuershow die Menge.
Einlass auf das Festival war um 17.30 Uhr, somit hatten die Fotografen noch die Möglichkeit an einem der zahlreichen Essenstände sich etwas zum Essen zu holen, die Bewohner Lichtensterns oder die Helfer des Festivals zu fotografieren.
Ab Einbruch der Dunkelheit wurden die Bilder besonders schön, da die Mischung des Kunstnebels mit dem Bühnenlicht eine perfekte Stimmung ergab.
Es sind viele schöne Fotos entstanden.

Text: Paul-Richard Kaufmann Jugendmitglied

Weitere Fotos finden Sie bald auf http://www.friedrichshoffestival.de/index.html

Letzte Beiträge

Fotoclub Obersulm gratuliert seinem Ehrenvorsitzenden Rudolf Mester zum 80sten Geburtstag

Fotoclub Obersulm gratuliert seinem Ehrenvorsitzenden Rudolf Mester zum 80sten Geburtstag

Fotoclub Obersulm gratuliert seinem Ehrenvorsitzenden Rudolf Mester zum 80sten Geburtstag

Rudolf Mester feiert heute seinen 80. Geburtstag. Die Mitglieder des Fotoclubs Obersulm gratulieren ihm auf diesem Wege zu seinem Ehrentag. Herzlichen Glückwunsch. Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Das beigefügte Bild zeigt die Ernennung von Rudolf Mester zum Ehrenvorsitzenden im Jahre 2017 durch den amtierenden Vorsitzenden Lars Huttenlauch.

Letzte Beiträge

Bild des Monats März 2018 – Gerd Frey

Bild des Monats März 2018 – Gerd Frey

Bild des Monats März 2018 – Gerd Frey

Letzte Beiträge

Präsentation Dr. Andreas Lenz – „Botswana“

Präsentation Dr. Andreas Lenz – „Botswana“

Präsentation Dr. Andreas Lenz – „Botswana“

Dr. Andreas Lenz:
„Botswana – der Name leitet sich vom Volk der Tswana ab – ist eines der höchst entwickelten Länder Afrikas, zweitgrößter Diamantenexporteur der Welt, verfügt über ein demokratisches Mehrparteiensystem und leidet nur sehr wenig unter Korruption. Botswana misst ungefähr 1,6 mal die Fläche von Deutschland bei nur zwei Millionen Einwohnern – es ist das Reich der Tiere.

Okavango-Delta und Kalahari-Wüste sind bekannte Regionen; dort gibt es jedoch keine abgegrenzten Nationalparks wie in anderen afrikanischen Ländern, man ist als Mensch zu Gast bei den Tieren. Das ermöglicht unvergleichliche Erlebnisse in der reinen Natur. Und da sie auf dem Wege lagen, haben wir die Victoria-Fälle in Simbabwe auf unserer Reise gleich mitgenommen“.

Eintritt ist frei. Gäste des Fotoclubs Obersulm sind herzlich willkommen.

Letzte Beiträge